Hegel erwähnte einmal, dass das tägliche Zeitungslesen den gleichen Zweck erfülle wie vormals der Besuch des Gottesdienstes: Es gibt dem Menschen das Gefühl, Teil eines größeren Ganzen zu sein.

Mir scheint diese Beobachtung – neben anderen Folgerungen, über die sich ein Nachdenken lohnen würde – der eigentliche Grund für den Niedergang der Zeitungen heute zu sein. Diese Funktion nämlich haben sie abgegeben.

Geschrieben von Wolfgang Schnier

Das Sein verstimmt das Bewusstsein. literatur & kultur| lesen & schreiben| tech & privacy| kritik & gesellschaft|

3 Kommentare

    1. Ich meine den Niedergang der Printmedien. Sie verlieren Jahr um Jahr an Auflage und somit an Reichweite, Die Frankfurter Rundschau hat als erste große überregionale Zeitung Insolvenz anmelden müssen, andere werden wohl folgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s